Personal Trainerin und Yogalehrerin Sarah Rodemer

Das bin ich

Hi! Ich bin Sarah 👋

Personal Trainerin, Yogalehrerin und Outdoorsportliebhaberin.

Mein Herz schlägt für abenteurliche und abwechslungsreiche Sportarten, die Spaß machen und ein gutes Körpergefühl vermitteln. Deswegen unterrichte – und trainiere ich selbst – auch Pole, Twerk und Aerial Yoga.

Meine Qualifikationen

  • B.Sc. in Gesundheit & Bewegung
  • M.A. Sportsmanagement
  • Fitnesstrainer A-Lizenz
  • Group & Dance Instructor B-Lizenz
  • Pre- & Postnatal Coach
  • TwerXout Instructor
  • Aerial Yoga Lehrerin
  • Indoor Cycling, Kettlebell, Faszientraining, Pole Dance Zertifizierungen
  • Breitensport für Kinder & Jugendliche C-Lizenz
  • 200 Stunden Yoga Teacher (Yoga Alliance Registered)
Meine Pre- & Postnatal Coaching Zertifizierung

Testimonials

Was meine Kund*innen sagen

Testimonial Conny 350x200
Testimonial Kathi
Testimonial Anastasia 350x200
Testimonial M
Testimonial Johanna
Testimonial S
Testimonial Johanna kurz
Testimonial Birgit
Testimonial Essi

Mit meinem Training konnte ich schon mehr als 100 Frauen auf dem Weg in ein fitteres & gesünderes Leben helfen. Ohne Diätwahn und schräge Fitnessmythen. Sondern mit Spaß, Selbstliebe und System.


Ich will ehrlich sein:

An diesen Punkt zu kommen, war nicht leicht

Personal Trainerin Morgenyoga

Als ich mit dem Trainieren angefangen habe, habe ich wahrscheinlich alle „Fehler“ gemacht, die man machen kann. Meine Fitnessreise begann nach meinem High School Year in den USA. Dort habe ich 10kg zugenommen und war damit deutlich übergewichtig.

Meiner Gesundheit zu Liebe (und ja, auch meinem Äußeren zu Liebe) wollte ich die wieder loswerden. Ich fühlte mich einfach schlapp und energielos. 🙅‍♀️

👉Also habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet, bin Trainingsplänen aus Fitnessmagazinen gefolgt und habe alle möglichen Diäten ausprobiert. Damit hatte ich die 10kg bald wieder runter plus noch mehr🎉🙏

Das war vor 12 Jahren.


Aber dann…

War ich so in dem Diätwahnn und meinem sehr strengen Trainingsplan gefangen, dass ich eine Essstörung entwickelte und mein Körper völlig verrückt spielte.

Ich ging nicht mehr mit Freunden weg, hatte null Energie und konnte mich überhaupt nicht mehr konzentrieren.

Anstatt mich stark und selbstbewusst zu fühlen, fühlte ich mich wie eine Versagerin.

😔 Das wollte ich mit meinem Training nicht erreichen 😔

❌Noch dazu nahm ich direkt wieder zu, als ich mit dem Plan aufhörte.❌

Wieder eine Diät machen und stundenlang ins Fitnessstudio rennen war gefühlt die einzige Lösung😭

ausgelaugt

Also habe ich versucht….

M

eine andere Diät auszuprobieren (aber ich kam weder mit Paleo, Intermittent Fasting oder sonst einer Diät zurecht)

M

Crossfit zu machen, um aus dem Studio rauszukommen (aber das war einfach sauteuer und folgte wieder einem irre hohen Ideal)

M

mich mit YouTube Workouts fit zu halten (aber da fehlte mir der Austausch mit anderen und es war echt schwer, richtig gute Videos zu finden)

Und dann kam es mir:

Ich trainiere ja nicht, weil ich meinen Körper hasse, sondern weil ich ihm etwas Gutes tun möchte. Aber dieses Puzzleteil fehlt in den meisten Online-Fitnessprogrammen und Apps.

Diesmal konnte ich nicht nur sehen, wie mein Körper stärker und ausgeglichener wurde, sondern fühlte mich auch innerlich stärker und war meinem Körper endlich dankbar, was er alles für mich leisten kann

N

ich habe meine eigene Traumfigur für mich definiert

N

ich habe mir Ziele gesetzt, die wirklich von mir kamen und nicht von anderen

N

ich habe mir einen individuellen Plan gemacht, der all diese Komponenten berücksichtigt

N

ich esse, worauf ich Lust habe und halte trotzdem meine Traumfigur

N

ich bin einen Marathon in genau 4 Stunden gelaufen und habe mehrere Ultra- und Hindernisläufe mitgemacht

N

ich lernte endlich Workoutbuddys kennen, die Sport machen, weil er ihnen Spaß macht und sie ihrem Körper etwas Gutes tun wollen

N

ich konnte viel besser auf meine Kundinnen eingehen und ihnen ebenfalls nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern dabei, sich insegesamt gut zu fühlen

Das ist meine Motivation für meine Selbstständigkeit als Personal Trainerin. Nicht nru meine Erfahrung und mein Know-How weiterzugeben, sondern auch meine eigene Geschichte mit einfließen zu lassen. Und so Frauen zu stärken, anstatt sie klein zu halten.

Wird verarbeitet...