Zunächst einmal: Ja, die gibt es. Yoga Personal Training hat viele Vorteile: Du bist super flexibel und bekommst professionelle Betreuung wann immer und wo du möchtest. Mit einer Yoga Privatstunde hebst du deine Praxis auf ein ganz neues Level und entdeckst Seiten am Yoga, die du vorher noch nicht kanntest. Ob Anfänger*in oder Fortgeschrittene*r: Eine Yoga Einzelstunde ist optimal, um die richtige Übungsausführung zu lernen oder sich eingeschlichene Fehlerchen zu korrigieren. Hier zeige ich dir, wie du eine Yoga Personal Trainerin findest und auf was du achten solltest.

Das sind die Vorteile von Yoga mit einer Personal Trainerin

Personal Training Yoga Vorteile für Anfänger*innen

Personal Training im Yoga ist super, um zu starten und die erste richtige Stunde zu nehmen. Besonders, wenn du dich zu Beginn nicht in ein Studio traust oder nicht in einer großen Yogagruppe mitmachen willst, ist eine Einzelstunde genau das Richtige. Du kannst im Komfort und in der Sicherheit deines eigenen Zuhauses trainieren und bist ganz für dich. Trotzdem lernst du die richtige Übungsausführung und Posen kennen, die genau zu dir passen, da du eine Trainerin an deiner Seite hast.

Du kannst all deine Fragen stellen – auch mitten in der Stunde, was in einer normalen Yogaklasse nicht ganz so gut ankäme. Außerdem musst du dir keine Sorgen machen, ob du flexibel genug bist, was du anziehst oder ob deine Fragen nervig für die anderen sind (was du natürlich eh nicht machen musst, aber ich kenne es ja).

Im Vergleich zu YouTube Yoga Workouts und Online Plattformen ist Yoga Personal Training für Anfänger*innen viel besser, da die Lehrerin individuell auf dich eingehen kann. So gehst du sicher, dass du wirklich den vollen Nutzen aus deiner Yogapraxis ziehst und in den Genuss der zahlreichen Vorteile von Yoga kommst.

Personal Training Yoga Vorteile für Fortgeschrittene

Yoga Personal Training sollte zur Praxis jedes fortgeschrittenen Yogaschülers oder -schülerin gehören. Lässt du eine Trainerin regelmäßig über deine Ausführung schauen, können sich Fehler gar nicht erst einschleichen und du wirst neue Hinweise entdecken, wie du eine Übung besser auf deinen Körper anpassen kannst. In einer Einzelstunde ist das einfach viel besser möglich als im Yogaunterricht mit anderen Schüler*innen.

Den Fokus mal ganz auf dich und dein eigenes Gefühl zu legen, kann außerdem eine ganz neue (und bereichernde) Erfahrung sein. Du kannst neue Yogastile ausprobieren, wie zum Beispiel Aerial Yoga oder Synergy Yoga, dich an fortgeschrittene Übungen wagen oder einfach mal richtig entspannen, mit Übungen die sich für deinen Körper und deine Lebensumstände gerade richtig gut anfühlen. Das alles mit einer ganz flexiblen Zeitplanung. Denn den Zeitpunkt einer Einzelstunde suchst du dir aus.

Vor allem, wenn du ein bestimmtes Ziel in deiner Yoga Praxis hast, solltest du dir unbedingt eine Yoga Personal Trainerin nehmen. Sie kann dir zeigen, wie du auf dein Ziel hinarbeitest, ohne deinen Körper zu überfordern oder dich unter Druck zu setzen. Spagat, Handstand oder das Rad: Alles ist mit dem richtigen Training möglich.

Darauf solltest du bei der Wahl einer Yoga Personal Trainerin achten

Die meisten Yogalehrerinnen bieten auch Einzelstunden an. Die Auswahl ist also groß. Um dein Geld gut zu investieren, solltest du dich vor der Buchung gründlich mit den unterschiedlichen Trainerinnen auseinandersetzen. Das Wichtigste ist dein Bauchgefühl. Sagt die Trainerin dir zu? Hast du das Gefühl, dass ihr auf einer Wellenlänge seid und die gleichen Werte teilt? Denn um in der Stunde richtig Spaß zu haben, sollte dir eine Trainerin vor allem sympathisch sein.

Zusätzlich solltest du dir die Erfahrung und die Ausbildungen der Trainerin genauer anschauen. Eine 200 Stunden Yogaausbildung (am besten sogar „RYT“, das ist eine offizielle Registrierung bei der Yoga Alliance) ist das Mindestmaß. Noch besser ist es, wenn die Trainerin zusätzlich noch andere relevante Aus- und Weiterbildungen hat, wie ein Sportstudium oder eine Fitnesstrainerlizenz.

Leider ist der Begriff „Yogalehrer*in“ nicht geschützt und jeder kann sich so nennen. Lass dir deswegen unbedingt Zeit bei der Auswahl und frage im Zweifel nochmal nach genauen Ausbildungen und Erfahrungen.

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, habe ich einen Beitrag geschrieben, auf was du bei der Wahl eines Personal Trainers achten solltest. Diesen Kannst du auch bei der Suche nach einer Yogalehrerin als Grundlage nehmen.

Yoga Personal Training: Online oder Offline?

Yoga Privatunterricht gibt es sowohl Online, wie auch Offline. Beides hat Vor- und Nachteile. Deswegen ist das Wichtigste die Frage: Worauf hast du Lust?

Hast du wenig Zeit, möchtest ganz bequem von zu Hause aus oder unterwegs üben und dir lange Anfahrtswege sparen, ist Online Yoga optimal für dich. Gehst du gerne raus, bist gerne unter Leuten und hast etwas mehr Zeit, ist eine Einzelstunde an der frischen Luft eine gute Wahl.

Personal Trainer Yoga in der Nähe

Du suchst eine Personal Trainerin für Yoga in deiner Nähe? Wenn du im Raum Kufstein bist oder online trainieren möchtest, kannst du dich gleich in meinen Kalender eintragen. Wir üben entweder an der frischen Luft und einer schönen Location in Kufstein und Umgebung oder Online. Hier kannst du deinen Termin wählen. Ich freue mich auf dich!

 

Wird verarbeitet...